Monat Anlässe 2016

Januar

Märli Musical 'Tom Träumer'

Februar

Kinder-Fasnacht Küsnacht

März Generationen-Tandems im Ortsmuseum
  Frühlings-Kinder-Börse
  36. Generalversammlung
  Oster-Basteln
April Kinder-Discothek
Mai Chinder-Fäscht
Juni Public Viewing
August Chilbi
Nov Räbeliechtli
 

Samichlaus-Umzug in der Stadt

Dez

Samichlaus im Wald

Samichlaus-Umzug in der Bahnhofstrasse in Zürich 2016

Rund 30 Kinder des Familien-Clubs Küsnacht haben beim Samichlaus-Umzug der Sankt-Nikolaus-Gesellschaft mitgemacht. Am 1. Advent verkleideten sich unsere Kinder in kleine Wichtel, mit roten, orangen und blauen Mützen. Unsere Kinder waren bei drei Wagen zu finden: Waldzwerge beim Wald-Wagen, Bäcker-Zwerge beim Bäcker-Wagen und Lebkuchen-Zwerge beim Lebkuchen-Wagen. Die grösseren Wichtel mussten kräftig ziehen, die kleineren durften auf dem Wagen Platz nehmen. Alle Beteiligten erhielten zum Dank vom Samichlaus einen grosses Säckli mit Nüssen und Süssigkeiten. Es war ein einmaliges Erlebnis durch die vielen Zuschauer entlang der Bahnhofstrasse zu schreiten.

Räbeliechtli Umzug 2016

 

Wie jedes Jahr trafen wir uns am ersten Montag im November für unseren Räbälichtli Umzug. Mit stolzen 130 Personen starteten wir den Umzug beim Alters- und Gesundheitszentrum Tägerhalde. Gemeinsam liefen wir rund um den Schübelweiher. Nach dem Umzug sangen wir noch ein paar Lieder mit der musikalischen Unterstützung von Claudia Kuhn für die Bewohner. Dann endlich durften sich die Familien mit Wienerli und Brot verpflegen. Die Getränke, wie auch das Brot, wurde vom Alters- und Gesundheitszentrum Tägerhalde offeriert. Wir möchten uns nochmals für die Bewirtung bedanken und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Neuzuzüger Apéro 2016

Jeweils zu Chilbi-Beginn findet der Neuzuzüger-Apéro statt. Die neu zugezogenen Bewohner von Küsnacht sind eingeladen, die hiesigen Vereine und Parteien kennen zu lernen. Wie jedes Jahr hat sich auch der Familien-Club Küsnacht vorgestellt – mit grossem Erfolg. Die Mehrzahl der Gäste waren fremdsprachig und meist ganz neu in der Schweiz. Alle Familien zeigten Interesse an unseren Angeboten: 6 Mal wurde die Babysitterliste bestellt, 1x offerierte sich eine junge Engländerin als Babysitterin, 5x konnte die Mitgliedschaftserklärung abgegeben werden, 2x wurde die Mitgliedschaft direkt vor Ort unterzeichnet und 1x bot sich eine junge Ukrainerin als Mitarbeiterin der Ludothek an. Es zeigte sich einmal mehr, dass wir wichtige Angebote für ausländische Familien bieten. Sie interessieren sich natürlich auch für die Spielgruppen; da ihre Kinder so auf natürliche Weise das Schwyzertütsch erwerben können. Und die Ludothek ist zweckmässig, falls man nicht so viele Spielsachen mitgezügelt hat. Es ist mir eine Freude den neuen Familien behilflich zu sein, damit sie sich schnellstmöglich bei uns wohlfühlen.

Public Viewing mit dem Familien-Club 2016

Vergangenen Sonntag hat der Familien-Club zum Public Viewing eingeladen. Es war eine schöne Atmosphäre in der Freizeitanlage Sunnemetzg. An jenem Nachmittag fanden drei Achtelfinals statt währenddessen einige FCK-Mitglieder die Zuschauer beim Grill bewirtete. Zu essen gab es Würste, Pommes Frites und Chicken Nuggets für die Kleinen. Am meisten Zuschauer waren zum Deutschland - Slowakei Spiel gekommen. Es war ein lässiger Anlass. Wir danken allen Helfern für die Mitarbeit am 'heissen' Grill und Manu Häusermann für die tolle Deko und Vorbereitung.

Chinder-Fäscht 2016

Es war wunderbares Wetter am diesjährigen Chinderfäscht und wir begegneten vielen glücklichen Kindern und Familien. Der Familien-Club Küsnacht betrieb einen Schmink- und Tattoo-Stand, die Ludothek verkaufte feine Kuchen und Guetzli. Wir waren wiederum direkt neben dem Spielplatz platziert. Es war ein Riesen-Erfolg. Aufgrund der zahlreichen Besucher wurde das Fäscht zu guter Letzt sogar noch verlängert :-)

 

Kinder-Disco in der Sunnemetzg 2016

Auch die zweite Ausgabe unserer Kinder-Disco war ein Riesenerfolg. Es war gut, dass wir diesmal die Altersstufen getrennt haben. Die Kinder schienen sehr glücklich.

Von 17:30 bis 19 Uhr waren die Unterstufen-Kinder am tanzen und von 19:30 bis 21:30 Uhr waren die Oberstufen-Kinder am tanzen.

Für einen Fünflieber gab es den Eintritt, einen Hotdog, Sirup so viel man wollte und eine tolle Breakdance Show geboten. Jim und Niels waren wieder die absoluten Helden! Und unsere DJ Sandra hat wieder alle auf den Dance Floor gebracht! Wir danken der Sunnemetzg für alles!

Oster-Basteln in der Chrottegrotte 2016

Das neu eingeführte Oster-Basteln fand regen Anklang. Am Mittwoch 23. März haben sich rund fünfzehn Kinder zwischen 5 und 10 Jahren in der Chrottegrotte eingefunden, um miteinander einen gemütlichen Bastelnachmittag zu verbringen.

Geleitet wurde das Oster-Basteln von Sarah, Nicole und Trixie. Die Kinder arbeiteten an drei verschiedenen Tischen an einem Osterprojekt: zuerst ein Nestlein aus grünem Fotokarton, danach Margriten-Blumen aus Moosgummi und zuletzt wurden die selbst-eingefärbten Eier mit Neocolor bemalt.

Zum Schluss hielt jedes Kind stolz sein eigenes Nestlein samt Inhalt in Händen. Als Überraschung gab es vor dem Nachhausegehen noch ein paar Schoggi-Eili und ein Holzhäsli in jedes Nest! Abgebildet ist eines der selbstgemachten Osternestli

36. Generalversammlung des Familien-Club Küsnacht 2016

Die 36. Generalversammlung hat am Sonntag 20. März in den Heslihallen stattgefunden. Traditionsgemäss haben die Eltern im Vorraum die GV durchgeführt, während die Kinder sich in den Turnhallen vergnügen konnten. Vier Babysitter-Mädchen von unserer Babysitterliste haben sich um die Kinder gekümmert. Es wurde ein Geschicklichkeitsparcours aufgestellt bei welchem es kleine Geschenke zu gewinnen gab. Nach der GV durften Gross und Klein den feinen Brunch von Nadine geniessen. Es fehlte an gar nicht: von Birchermüesli, über Cupcakes bis Pancakes war alles da! Wir fühlten uns wie im Grandhotel :-)

Generationen im Museum: Dingsda Ausstellung im Ortsmuseum 2016

Rund 30 Personen hatten am Sonntagnachmittag den Weg ins Küsnachter Ortsmuseum gefunden. «Mit so grossem Andrang haben wir nicht gerechnet», zeigt sich Elisabeth Abgottspon, Kuratorin des Ortsmuseums, erfreut. Vom wenige Wochen alten Säugling bis zur über 80-jährigen Seniorin waren denn auch alle Altersstufen vertreten; somit war das Konzept von «GIM – Generationen im Museum», unter dessen Dach die Veranstaltung stattfand, perfekt aufgegangen. GIM, ein Projekt von Migros Kulturprozent, hat den Austausch unterschiedlichster Altersstufen zum Ziel. «Damit will man den Veränderungen unserer Gesellschaft gerecht werden, in der es immer mehr alte und weniger junge Menschen gibt», führt Kulturvermittlerin Marielou Hürlimann, die das Projekt schon in verschiedenen Museum begleitet hat, aus. «Für unsere Generationen typisch ist, dass wir sehr mobil sind», so Hürlimann weiter. Dies habe zur Folge, dass Familien auseinandergerissen werden und Schwierigkeiten entstehen, zum Beispiel in der Alterspflege. «Mit diesem Projekt wollen wir nun die verschiedenen Generationen in einer Gemeinde zusammenbringen», erklärt sie. Dazu eigne sich das Museum besonders gut. «Es hat so viele Sachen, die uns alle interessieren. Da fällt es leicht, Geschichten zu erfinden.» Auf die Ausstellung «Dingsda, Alltägliches und Kurioses aus der Museumssammlung», die noch bis im Mai im Ortsmuseum stattfindet, trifft dies besonders zu. Hier liegen alte Coiffeur-Utensilien neben Modellschiffen, einer hölzernen Armbrust oder einem Kickboard aus den 90er-Jahren. Die Gegenstände stammen aus den verschiedensten Jahrhunderten und Lebensbereichen, sind thematisch völlig durchmischt, aber nach Farben geordnet auf Tischen ausgelegt (zitiert aus dem "Küsnachter", Foto Thomas Kern).

Kinder-Fasnacht Küsnacht 2016

Der Verein Kinder-Fasnacht Küsnacht hatte in vielen Arbeitsstunden eine wunderschöne Burg

gebaut mit einem grossen feuerspuckenden Drachen dazu. Der Drache führte dann auch den Umzug an und hatte viele fröhliche und fantasievoll gekleidete Kinder und Erwachsene im Schlepptau. Vom Gemeindehausplatz aus führte der Umzug durchs Dorf und wurde wie jedes Jahr begleitet von den Guggenmusiken „Mülibord-Schränzer“ aus Grüningen und den „Note-Furzer“ aus Hinwil. Auch nicht fehlen durften die Flösser Forch, welche mit dem grossen Elvis-Wagen eingefahren sind. Natürlich kam auch die Konfetti-Kanone fleissig zum Einsatz. Ziel des Dorfrundganges war das Katholische Pfarreizentrum, wo viele selbstgebackene Kuchen (vielen lieben Dank allen KuchenbäckerInnen!), Hotdogs und Getränke auf die ganze Kinder- und Erwachsenenschar warteten. Die Kinder wurden von einem Clown unterhalten, während eine junge Jury die vielen selbgebastelten Kostüme bewertete. Nachdem die Guggenmusiken noch einmal aufspielten und die Rangverkündigung verlesen war, leerte sich bald einmal der hübsch dekorierte Saal. Die tausenden von Konfettis mussten wieder weggeräumt werden, dafür danken wir herzlich allen fleissigen Helferinnen und Helfer des Fasnachtvereins, der Seeretter und des Familien-Clubs.

Märli-Musical Tom Träumer 2016

Tom Träumer das neue Stück von Andrew Bonds MärliMusicalTheater, tourt durch die Schweiz. Während sieben Monaten spielt die neue Kreation des bekannten Kinderliedermachers an rund 50 Spielorten und begeistert Gross und Klein.  

Im neuen Stück geht Tom auf eine Reise in die Welt von Anderland, wo er verschiedenen Traumwesen begegnet. Auf seinem Abenteuer wird Tom klar, weshalb er träumt und was seine Träume vermögen. «Das Träumen ist sowohl für Kinder wie auch Erwachsene wichtig. Man darf sich und seinen Träumen etwas zutrauen», so Andrew Bond über das Hauptthema in seiner neuen Kreation.